Login:   Password:       (Passwort vergessen?)

Suche:


Kommunikations- und Kooperationsspiele für Kinder und Erwachsene

Mit Spielen können die grundlegenden Gruppenprozesse sehr gut beeinflusst beziehungsweise beschleunigt werden. Dabei ist es vollkommen egal ob es um Kinder und Jugendliche in Gruppenstunden oder um Erwachsene bei Seminaren und Fortbildungen geht. Diese Kooperationsspiele können Veranstaltungen sehr viel erfolgreicher machen.


In erster Linie geht es bei Kennenlernspielen darum die Namen der andern Teilnehmer kennen zu lernen. Genauso wichtig sind aber auch die weiteren Informationen über die einzelnen Personen der Gruppe. Je mehr die Team-Mitglieder gegenseitig über sich wissen desto besser können sie bei der späteren gemeinsamen Arbeit Konflikte umgehen. Außerdem kann dadurch die Produktivität gesteigert werden, da Aufgaben und Kompetenzen viel besser verteilt werden können. Vor allem bei jüngeren Teilnehmern ist dieser Effekt natürlich nur unterbewusst, das macht ihn aber umso wichtiger.

Kennt sich das Team bereits kann man mit sogenannten Kommunikationsspielen Einfluss auf die Gruppendynamik nehmen. Auch diese Spiele sind neben dem Spaß und der Auflockerung noch mit tiefer gehenden Zielen verbunden. Es geht vielmehr darum die Kommunikation zu erhöhen, die Mitspieler zu animieren ihre eigene Meinung zu verteidigen oder einfach nur das Team zum denken anzuregen. Für die Veranstaltungsleiter ist aber auch sehr interessant die Gruppenprozesse zu analysieren, so kann bei Problemen auf einzelne Personen entsprechend eingewirkt werden.

Nach einer Aktion oder Veranstaltung sollte immer eine Reflexion durchgeführt werden. Dieses Feedback ist sehr wichtig für den Leiter, denn so wird er schnell auf Missstände aufmerksam gemacht und hat dann die große Chance seine Veranstaltung bzw. auch sein eigenes Auftreten zu verbessern. Das wichtigste dabei ist jedem seine Meinung zu lassen und auf keinen Fall zu versuchen jemandem seine Meinung auszureden. Gerade bei Kindern und Jugendlichen ist die standardmäßige Reflexionsrunde ungeeignet, da es als langweilig angesehen wird und Meinung anderer übernommen wird. Da machen andere, ausgeklügelte Methoden mehr Sinn, da man mehr Informationen bekommt und sie mehr Spaß machen.

Verfasst von Benedikt Pauli am 27.11.2009



Der Autor



Benedikt Pauli
Datenschutz  |  Kontakt  |  Impressum
(c) 2009, GLAJJ.com