Login:   Password:       (Passwort vergessen?)

Suche:


Die deutschen Chancen bei der Fussball WM 2010

In einem halben Jahr erfolgt der Ankick zur Fussball WM 2010 in Südafrika. Wer sind die großen Favoriten auf den Weltmeistertitel und wie stehen die Chancen der DFB Elf?


Zum ersten Mal in der Geschichte der Fußball Weltmeisterschaft wird eine Endrunde auf dem afrikanischen Kontinent ausgetragen. Die Teilnehmer, vor allem die Spieler der qualifizierten Nationen, freuen sich auf Südafrika, denn das Land hat ein exotisches Flair und ist ein herausragendes Urlaubsziel. Als Fußballnation nimmt die Republik am Kap der Guten Hoffnung jedoch keinen Spitzenplatz ein. Meist gehören die Länder, die die Weltmeisterschaften austragen, zwar auch zu den sportlichen Favoriten, weil sie auf den Heimvorteil und die massive Unterstützung des Publikums setzen können. Im Fall Südafrika geben die Sportwetten Anbieter den Gastgebern jedoch wenig Chancen auf eine sportlich erfolgreiche Weltmeisterschaft, die Wettquoten sind dementsprechend hoch.

Deutschland hat bei der Weltmeisterschaft 2006 im eigenen Land immerhin den dritten Platz eingenommen. Für einige ambitionierte Fans und Funktionäre war das am Ende aufgrund der guten Leistungen der DFB-Elf während des Turniers doch eine kleine Enttäuschung. Sie hoffen auf Wiedergutmachung bei der nächsten WM. Die Chancen dafür stehen auch gar nicht so schlecht, auch die Buchmacher der großen Wettanbieter zählen Deutschland zum engeren Favoritenkreis. Die Entwicklung des Fußball-Nationalteams wurde unter dem Trainer Jogi Löw, der sein Amt unmittelbar nach der WM in Deutschland aufgenommen hat, mit modernen Trainings- und Managementmethoden konsequent vorangetrieben. Statistisch gesehen hat die Nationalmannschaft eine hervorragende Serie hingelegt. Die Qualifikationsrunde wurde souverän bewältigt und es bleibt noch Zeit zur weiteren Vorbereitung, die das deutsche Nationalteam nutzen wird.

Allerdings ist Deutschland nicht das einzige favorisierte Team bei der WM-Endrunde in Südafrika. Der Dauer-Konkurrent und Liebling der Wettbüros ist und bleibt Brasilien. Die brasilianische Mannschaft ist in Top-Form und wird beflügelt durch die bevorstehende WM im eigenen Land im Jahr 2014 und durch die Olympischen Spiele 2016, die ebenfalls in Brasilien stattfinden. Der einzige Grund, nicht auf Brasilien als Top-Favoriten zu wetten, könnte darin bestehen, dass sich die brasilianischen Spieler eine Option offen halten möchten, ihre Leistung vier Jahre später noch toppen zu können. Voraussetzung dafür wäre, dass Brasilien 2010 nicht den Weltmeisterschaftstitel holt.

Auch England hat seine lange Schwächeperiode überstanden. Die Qualifikation des englischen Teams unter dem neuen Trainer war so überlegen wie bei keiner anderen Nationalmannschaft. Das englische Team scheint noch auf den Gegner zu warten, der in der Lage wäre, die Mannschaft in der jetzigen Form zu schlagen. Besonders in den englischen Wettbüros und bei den Anbietern von Online Wetten wird bereits massiv auf einen WM Titel der Engländer gewettet.
Weitere Konkurrenten für die deutsche Fußball-Nationalmannschaft sind die Spanier, die der deutschen Mannschaft schon im Endspiel der EM 2008 die Grenzen aufgezeigt haben. Auch während der Qualifikation zur WM 2010 hatte die spanische Mannschaft keine Probleme. Ein weiterer ewiger Konkurrent präsentiert sich ebenfalls in guter Form: die Niederlande.

Ob die deutsche Nationalmannschaft eine Chance auf den Titel bei der WM-Endrunde in Südafrika hat, wird sich im Verlauf des Turniers entscheiden. Denn nicht jeder spielt gegen jeden und die Mitkonkurrenten können sich in den Zwischenrunden auch gegenseitig aus dem Rennen werfen. Die Auslosung der Vorrunden Gruppen brachte jedenfalls für die DFB Elf keine allzu schwierigen Gegner und bis zum Viertelfinale einen relativ angenehmen WM Spielplan.

Verfasst von Thomas Fischer am 21.12.2009



Der Autor



Thomas Fischer


Links



Datenschutz  |  Kontakt  |  Impressum
(c) 2009, GLAJJ.com